Home
Programm
Dekanat Ehingen-Ulm
Kirchengemeinden im
Alb-Donau-Kreis
Kirchengemeinden im
Stadtkreis Ulm
Einrichtungen
Kindertageseinrichtungen
Verbände
Links
Kontakt
Impressum
.
Kirche am Ort
Herzlich willkommen
auf der Homepage des Katholischen Dekanats Ehingen-Ulm.

In Kirchengemeinden und katholischen Einrichtungen zeigt sich ein lebendiges und vielfältiges Zeugnis christlichen Lebens in unserer Zeit. Wir hoffen, dass Sie die Informationen, die Sie suchen, schnell und gut finden.

 
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent




Das Bischof-Ketteler-Haus in der Olgastr. 137, der Sitz von Geschäftstelle und Dekanatamt, wird ab Juni 2017 grundlegend saniert. In dieser Zeit ist unsere Zwischenunterkunft am Weinhof 6 in Ulm. Telefonnummer und E-Mail-Adresse bleiben auch am neuen Standort gleich, ebenso die Postadresse Olgastr. 137, 89073 Ulm. Ihre Sendungen erreichen uns per Nachsendeauftrag.


Die mythologische Dimension biblischer Erzählungen

„Sündenfall, Sintflut und Turmbau zu Babel“ heißt es am Dienstag, 22. Januar, 19.30 Uhr in der Unterkirche von St. Georg, Ulm in der Reihe „Mythos“. Birgit Schultheiß, Melanie Zink und Dr. Wolfgang Steffel vom „Treffpunkt Christsein“-Team verdeutlichen, wie das Alte Testament mythologische Elemente seiner Umwelt, etwa sumerisch-babylonische oder ägyptische Traditionen aufgreift und umgestaltet. Zugleich wird das Wirken der Propheten als Entmythologisierungsprogramm im Horizont des Glaubens an den einen Gott Jahwe vorgestellt. Dies geschieht zu einer Zeit, in der auch in China, Indien, Persien oder Griechenland Propheten und Philosophen das mythische Denken überwinden, was Karl Jaspers die „Achsenzeit“ nennt. Ohne Anmeldung, Eintritt frei.

Die weibliche Seite Gottes

Am Montag, 11. Februar 2019, 19.00 Uhr spricht die Autorin Christine Lammel (u.a. „Die Superweiber der Steinzeit“) im Steinhaussaal Ulm (Neue Str. 102) über die weibliche Seite Gottes. Der Vortrag ist als Suche nach den verlorenen Erd- und Himmelsgöttinnen gestaltet, die ursprünglich immer an der Seite der männlichen Gottheit standen. Welche Defizite haben die Vermännlichung des Judentums, des Christentums und des Islam beschert? Im Nachgespräch mit Dr. Wolfgang Steffel werden Folgerungen für Glaube und Spiritualität erwogen.


Besinnungstag im Ellwanger Sieger-Köder-Museum

„Geborgenheit in Gott, Gelassenheit im Leben“ ist der Titel eines Besinnungstages am Samstag, 16. Februar, 9 bis 17 Uhr in Ellwangen, der einen Besuch im Sieger-Köder-Museum einschließt. Gott, der Dreifaltige, hält uns in seinen Händen! Dieses Bildmotiv begegnet häufig beim bekannten Pfarrer und Künstler, der 2015 verstarb. Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel begleitet die Teilnehmer im Museum, in der benachbarten Anna-Kapelle sowie in der Michaelskapelle der Basilika St. Vitus. Seine Botschaft am Tag: „Natürlich gehören Sorgen zum Leben, und kein Mensch ist völlig sorgenfrei. Aber als Christen können wir ein wenig sorgloser leben als wir es üblicherweise tun.“ Treffpunkt zur Anfahrt mit der Bahn ist am Hauptbahnhof Ulm um 7.00 Uhr, Rückkunft dort um 19 Uhr. In den Kosten von 25 Euro sind Morgen- und Nachmittagskaffee, Mittagessen sowie Eintritte und Führungen enthalten. Eine Anmeldung ist bis 13.2. beim kath. Dekanat Ehingen-Ulm, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de möglich.